Samstag, 7. Juli 2012

Bright Gold Tutorial


How I paint the bright gold on my elves:

1. Paint every part which should be golden with a undercoat in Snakebite Leather.

1. Jedes Teil das später golden werden soll, bekommt zunächst eine Grundschicht aus Snakebite Leather.


2. Next step are two thin layers of Burnished Gold. Thanks to the Snakebite Leather coat it should cover up quite good.

2. Auf die Grundschicht folgen zwei dünnen Schichten Burnished Gold. Dank der Snakebite Leather Schicht sollte das Gold gut decken.


3. Put Gryphone Sepia wash on every place painted with Burnished Gold. As for single heroes I prefer 3-4 layers of wash, but for common units I put one big drop on them.

3. Auf die goldenen Rüstungsteile kommt nun Gryphone Sepia. Bei Charaktermodellen nutze ich etwa 3-4 dünne Schichten, bei Regimentern eher einen größeren Tropfen.


4. Now comes a layer of a Burnished Gold / Mithril Silver mix (about 3:1). I´ve prepared an empty pot an made this mix in it, so that I don`t have to mix this color every time I need it. As for this layer, skip the indentation of the armor.

4. Jetzt kommt eine Schicht aus einem Farbmix aus Burnished Gold und Mithril Silver im Verhältnis 3:1. Weil ich die Farbe häufig brauche, habe ich mir die Mischung in einem leeren Farbtopf zusammengeschüttet. Wichtig bei dieser Schicht ist es, alle Vertiefungen auszusparen.


5. The indentations (is this the right word?) skipped in the last step, will now get a thin line of Scorched Brown. Mix it with water for a wash-like substance.

5. Die eben ausgesparten Vertiefungen bekommen nun feine Linien aus Scorched Brown. Misch dazu Wasser zur Farbe bis die Substanz ähnlich flüssig ist wie die eines Washes.


6. At last mix water with Mithril Silver and put it on the edges and all parts wich seem to be illuminated by the source of light (for example the sun).

6. Als letztes folgt eine dünne Schicht aus verwässertem, reinem Mithril Silver. Tragt die Farbe auf alle Kanten und von der Lichtquelle beschienen Flächen auf (z.B. die Sonne).



I hope this was somehow usefull and understandable.

Ich hoffe das war hilfreich und halbwegs verständlich.

Greetings, luferox

Kommentare:

  1. Nice, short tutorial. I always have the problem that my washes pool and do not dry even. Any neat tricks up your sleve? Because at your photo this looks really good.

    AntwortenLöschen
  2. That may sound silly, but what does "pool" mean? To dry my brushes I use a tissue.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich ja weiss dass du deutsch sprichst :-) Bei mir bilden sich bei Washes immer "Pfützen" die dann manchmal mit hässlichen Rändern trocknen. Das passiert bei dir wohl nicht und da wollt ich wissen ob du da nen schicken Trick auf Lager hast :-)

      Löschen
  3. Ah, ok. Gegen die Pfützen hilft zum einen die Washes etwas zu verwässern und zum anderen stören die gar nicht so sehr, wenn sie das Wash in Mulden, Ecken und Kanten sammelt. Wenn ich dann doch mal einen hässlichen Rand habe, bessere ich mit verdünntem Burnished Gold nach. Spätestens dann bei der letzten Mithril Silver Schicht sind solche Ränder dann weg.

    Alternativ kann man sie auch versuchen "wegzuradieren". Dazu nehm ich einen stinknormalen Zahnstocher, kau ein wenig drauf rum, bis die Spitze weich und ausgefranst ist. Anschließend kann man den feuchten Zahnstocher dann wie einen Radierer nutzen um derlei Fehler auszumerzen. Geht vor allem auch bei bereits getrockneten Farbschichten sehr gut. Und das Beste, wenn man es nicht übertreibt, trägt man so auch wirklich nur die oberste Farbschicht ab.

    AntwortenLöschen

Schreibt mir eure Meinung. Ich freue mich über jedes Kommentar.